Hier finden Ihr alle Veranstaltungen der Pfadfinder-Gilde Perchtoldsdorf:

Der feierliche Festakt wurde von der Gilde Johann Petrak, Begründer der Simmeringer Pfadfinder, im Kaiserebersdorfer Pfarrheim gestaltet. Die Aktionsbeauftragte Theres Perkmann begrüßte die Festgäste, darunter Uschi, Christine, Susan, Walter und Dieter. Danach hielten Verbandsgildemeister Michael Gruber, Vizepräsidentin der PPÖ Susanna Kotrousch und Ehrenpräsident Werner Weilguny eine Ansprache.  Hand Duffek präsentierte einen Bericht der Aktion 100 und anschließend eine Bilderschau von Jutty Weilguny, die jahrelang erfolgreich die Aktion 100 leitete.  

Mit einem Buffet wurde die Zeit bis zum Einlass zum Festkonzert überbrückt. Das Konzert des Steinbrunner Tamburizza Orchesters brachte 1,5 Stunden lang ein beachtliches Repertoire an Volksmusik und Ohrwürmern hauptsächlich in kroatischer Sprache.

Den Abschluss der Festlichkeiten wurde im Simmeringer Pfadfinderzentrum, in dem 3 Pfadfindergruppen der PPÖ und des Pfadfinderbundes sowie die Gilde Johann Petrak Platz fanden, mit gemütlicher Plauderei verbracht.

  • 20180922_aktion100_01
  • 20180922_aktion100_02
  • 20180922_aktion100_03
  • 20180922_aktion100_04
  • 20180922_aktion100_05
  • 20180922_aktion100_06
  • 20180922_aktion100_07
  • 20180922_aktion100_08
  • 20180922_aktion100_09
  • 20180922_aktion100_10
  • 20180922_aktion100_11
  • 20180922_aktion100_12
  • 20180922_aktion100_13
  • 20180922_aktion100_14
  • 20180922_aktion100_15

Mit schwerem Gerät rückte die Bergrettung diesmal aus um den Heidepflegeverein zu unterstützen. Wir, das waren Uschi, Susan, Frank und Dieter, begnügten uns mit Handwerkzeug. Uns wurde ein Abschnitt bei der Lutterwand zugeteilt. Liguster, Berberitze, Föhren und alles was nicht den Bewohnern der Heide nützte, mussten weg. Da half es nichts, auch wenn wir die roten Beeren schön fanden, sie waren nicht heideartgerecht und mussten umgeschnitten werden. Mit vereinten Kräften wurde dann das Schnittgut entsorgt. Leicht erschöpft aber zufrieden mit der geleisteten Arbeit traten wir zu Mittag den Heimweg an.      

  • 20180915_heidepflege_1
  • 20180915_heidepflege_2
  • 20180915_heidepflege_3
  • 20180915_heidepflege_4

Neunundzwanzig Gildemitglieder, Freunde und Gruppenleiter kamen zum alljährlichen Grillabend bei Hans und Regina. Wegen der anhaltenden Hitze waren Lagerfeuer untersagt worden, aber es kam anders. Der plötzliche Wetterumschwung zwang uns im Wintergarten Platz zu nehmen, nur für die Grillmeister Alex und Gerhard wurde das Gruppenpartyzelt aufgestellt, damit sie nicht im Regen standen. In der kurzen Regenpause eröffnete GM Uschi den Abend mit Ankündigungen und Danksagungen. Die Stimmung war auch ohne Lagerfeuer bestens und Dank der vielen Spendern, gab es eine große Auswahl an Salaten, Mehlspeisen und Getränken. 

  • 20180825_gilde-lagerfeuer_1
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_2
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_3
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_4
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_5
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_6
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_7
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_8
  • 20180825_gilde-lagerfeuer_9

Uschi, Frank und Dieter besuchten das SoLa der Gruppe 90 Jahre-REVÜ in der Erwartung, dass wir den Teilnehmern etwas über die Geschichte der Gruppe erzählen können. Dieter hatte ein Quiz und Lageranekdoten vorbereitet und eine Tasche mit Fotos und Abzeichen mitgenommen.

Beschäftigt wurden wir, für die insgesamt 260 Sommerlager der Perchtoldsdorfer A4 Plakate anzufertigen, die aber nicht alle aufgehängt werden konnten. Am Samstag gab es dann ein Lagerfeuer, bei dem wir mit den Kindern Sketche aus den Lagerleben aufführen konnten.

Wir hatten gutes Wetter und wurden von den Trupps bestens verpflegt, aber außer Einzelgespräche mit den Kindern wurde über die 90 Jahre Geschichte der Gruppe nichts vermittelt, was wir schade empfinden.

  • 20180706_Techuana_1
  • 20180706_Techuana_2
  • 20180706_Techuana_3
  • 20180706_Techuana_4
  • 20180706_Techuana_5
  • 20180706_Techuana_6

Diesmal fand der Heurige beim Ceidl in der Vöslauerstraße statt. 11 Gildemitglieder ließen sich dieses kulinarische Spektakel nicht entgehen. Dieter und Susan brachten auch den Nachbarn des Heurigen mit, Peter, ein Jugendfreund von Dieter von der Gruppe 17 in Wien. Wie immer war der Event gut besucht.

  • 20180616_Auflaufheuriger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen