Hier finden Ihr alle Veranstaltungen der Pfadfinder-Gilde Perchtoldsdorf:

Uschi, Frank und Dieter besuchten das SoLa der Gruppe 90 Jahre-REVÜ in der Erwartung, dass wir den Teilnehmern etwas über die Geschichte der Gruppe erzählen können. Dieter hatte ein Quiz und Lageranekdoten vorbereitet und eine Tasche mit Fotos und Abzeichen mitgenommen.

Beschäftigt wurden wir, für die insgesamt 260 Sommerlager der Perchtoldsdorfer A4 Plakate anzufertigen, die aber nicht alle aufgehängt werden konnten. Am Samstag gab es dann ein Lagerfeuer, bei dem wir mit den Kindern Sketche aus den Lagerleben aufführen konnten.

Wir hatten gutes Wetter und wurden von den Trupps bestens verpflegt, aber außer Einzelgespräche mit den Kindern wurde über die 90 Jahre Geschichte der Gruppe nichts vermittelt, was wir schade empfinden.

  • 20180706_Techuana_1
  • 20180706_Techuana_2
  • 20180706_Techuana_3
  • 20180706_Techuana_4
  • 20180706_Techuana_5
  • 20180706_Techuana_6

Diesmal fand der Heurige beim Ceidl in der Vöslauerstraße statt. 11 Gildemitglieder ließen sich dieses kulinarische Spektakel nicht entgehen. Dieter und Susan brachten auch den Nachbarn des Heurigen mit, Peter, ein Jugendfreund von Dieter von der Gruppe 17 in Wien. Wie immer war der Event gut besucht.

  • 20180616_Auflaufheuriger

Der Perchtoldsdorfer Umgang war wieder einmal heiß.

Nach der Messe, die vom Kaplan zelebriert wurde, nahm Walter die Fahne und die Gilde schloß sich dem Fronleichnamsumzug an. Mit dabei waren auch Christine, Gabi Seywerth, Sissi, Birgitt, Irene, Lupo, Thomas und Martin.

Anschließend saßen wir beim Heurigen Wölflinger in der Krautgasse noch gemütlich beisammen.  

  • 20180610_umgang_1
  • 20180610_umgang_3
  • 20180610_umgang_4
  • 20180610_umgang_5

49 Teilnehmer, Gilde, Verwandte und Freunde besuchten Teile des Wiener Zentralfriedhofs  in zwei Gruppen geteilt. Frau Hedwig und Herr Thomas von der Gruppe 27 führten uns durch die Gräber-Gärten und erzählten uns von den Besonderheiten des zweitgrößten Friedhofs Europas mit insgesamt 400 km Wegen! Wir bestaunten auf welche Weise Verstorbene ihr Andenken erhielten.     Zweieinhalb Stunden dauerte die interessante Wanderung  bei hochsommerlichen Temperaturen. Es hat sich ausgezahlt.

     

  • 2018_zentralfriedhof_1
  • 2018_zentralfriedhof_2
  • 2018_zentralfriedhof_3
  • 2018_zentralfriedhof_4

Das Georgsfest wurde zum Jubiläumsfest der Gruppe, die vor 90 Jahren gegründet wurde.

Alle Stufen, von den Bibern bis zu den RaRos brachten Sketches dar, die das Pfadfinderleben darstellen sollte. Wettbewerbe um die Ziffer „90“ wurden veranstaltet, eine Tombola gab es und Gruppenleiter Diego outete sich beim Abendkonzert als toller Gitarrist und Sänger.  Anschließend saßen wir noch lange beim Lagerfeuer.

Am Sonntag kam Hans Zeidler mit Familie und Blasmusik und spielten leider vor wenigen Zuhörern, denn gleichzeitig fand der Florianiheurigen der  Feuerwehr statt. Aber zum Festakt waren die Bänke wieder voll besetzt. Bürgermeister Martin Schuster und einige Gemeinderäte sowie Vertreter von Nachbargilden waren gekommen. Landesfeldmeister Helmut Salat nahm die Ehrungen vor.

Den Abschluss bildete der Anschnitt der Geburtstagstorte. Die Gilde versorgte die Besucher mit Kaffee und Kuchen, sowie am Sonntag bei einem Sektbrunch mit köstlichen Lachsbrötchen. Heiß war es, sodass das Mineralwasser ausging.

     

  • 2018_georgsfest_01
  • 2018_georgsfest_02
  • 2018_georgsfest_03
  • 2018_georgsfest_04
  • 2018_georgsfest_05
  • 2018_georgsfest_06
  • 2018_georgsfest_07
  • 2018_georgsfest_08
  • 2018_georgsfest_09
  • 2018_georgsfest_10
  • 2018_georgsfest_11
  • 2018_georgsfest_12
  • 2018_georgsfest_13
  • 2018_georgsfest_14
  • 2018_georgsfest_15
  • 2018_georgsfest_16
  • 2018_georgsfest_17
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen